|  English

Klinikenturmspeicher-Transport

Der Klinikenturmspeicher hat einen geringen Platzbedarf und ermöglicht ein senkrechtes Fördern über zwei ebenen. Der Speicherturm kann so in jeder Lage von oben beladen und entnommen werden.

Das Fördergut wird in der Regel von unten oder von oben durch einen Overhead, Roboter, etc. auf eine Klinkengruppe (4-6 Stück) gelegt.

Die Klinken transportieren die Teile nach oben oder unten in eine festgelegte Entnahmeposition.

Die Klinken stellen sich nach Entnahme des Bauteils automatisch auf. Der Speicherturm kann so in jeder Lage von oben beschickt und entnommen werden. Die Klinken können in Kunststoff oder Stahl ausgeführt werden.

Aufbau

  • Vertikaler Umlaufförderer mit Grundgestell.
  • Vier vertikale Umlaufförder-Kassetten.
  • Bei langen Teilen auch 6 Kassetten.
  • Der Zentralantrieb zu den Kassetten erfolgt über Gelenkwellen. So kann man entsprechend der Teilegeometrie flexible Justieren.
  • Die Anlagen können als Einzel- oder Doppellturm verwendet werden.

Verbindungsfunktion

Der Klinkenturmförderer kann in der Praxis zwei Etagen miteinander verbinden. Der Platz kann so bestens ausgenutzt werden.

Vorteile

Der Klinkenturmförderer benötigt weniger Platz und ermöglicht ein senkrechtes Fördern über zwei Ebenen.

KONTAKT

Ihr Ansprechpartner für Produkte:

Christian Körbel
Key Account Manager
Tel.: +49 661 2926-535
E-Mail